AIRKON

AIRKON ist der Name für eine neue Technik, die in unserem Hause seit 1996 bis heute weiter entwickelt wurde und durch eigenes Patent geschützt ist. Diese Technik zur Reinigung von Ab- bzw. Umluft in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen ist mit den bereits bekannten Verfahren nicht zu vergleichen. Die Ionisation findet direkt im zu behandelnden Luftstrom statt. Abweichend zu herkömmlichen Verfahren werden belastete Luftströme nicht mit sauberer, ionisierter Luft vermischt oder verdünnt. 

Bei Geräten neuester Entwicklung spielt auch der Wassergehalt des Luftstromes keine negative Rolle mehr, ebenfalls ist eine Reinigung der Reaktoreinheit mit Wasser möglich.

Die AIRKON-Systeme sind innovativ und werden ständig neuen Anforderungen angepasst. Sie sind unter anderem für

  • Klär- und Kompostieranlagen
  • Klimaanlagen
  • Industrie
  • Gebäude
  • Tierverwertungsanlagen
  • Biogasanlagen

also für alle Bereiche, in denen Gerüche entstehen, konzipiert.

Luft wird entkeimt - Schadstoffe beseitigt

Die AIRKON-Systeme sind weitaus kostengünstiger, effizienter und energiesparender als viele herkömmlich bekannte Verfahren.

Unser Ziel ist es, Ihnen neue Möglichkeiten bei der Geruchsreduzierung und Beseitigung für Ihr Unternehmen zu eröffnen.

Durch den aktivierten Sauerstoff werden auch die Bakterien außerhalb des Gerätes abgetötet. Dadurch werden 95% aller Luftkeime vernichtet.

Umfangreiche Untersuchungen des TÜV-Nord-Umwelt-Labors haben gezeigt, dass die AIRKON-Systeme Gerüche neutralisieren und innerhalb kürzester Zeit u.a. auch das in Klärwerken entstehende aggressive Ammoniak wirkungsvoll abbauen. Grundsätzlich werden alle in der Gasphase befindlichen Stoffe reduziert.

 

Wie funktioniert das AIRKON-Verfahren?

 

[Home] [AIRKON] [Das Verfahren] [Anwendungsgebiete] [Alternative Verfahren] [Kontakt]